Tu erst das Notwendige,

dann das Mögliche und plötzlich schaffst du das Unmöglliche.

 

Franz v. Assisi

 

Wahmstraße 57

23552 Lübeck

 

Telefon: 04 51/80 70 99 78

Mobil: 01 76/24 06 62 41

 

E-mail: info@physiyoga.de

www.physiyoga.de

 

 

Anwendungen

 

Die Wirkung therapeutischer Anwendungen ist am effektivsten, wenn nicht
allein unser Körper, sondern auch der Geist ruhig und gelöst ist. Sämtliche Behandlungen bei physi.yoga finden daher in entspannter Atmosphäre statt.
Im Sinne einer ganzheitlichen Therapieform bleiben die Hektik des Alltags und terminlicher Druck vor den Türen des Behandlungsraumes. Bei einer persönlichen Beratung finden wir gemeinsam die für Ihren konkreten Fall effektivste Form der Behandlung.

 

Das Angebot von physi.yoga richtet sich an Privatpatienten sowie an Selbstzahler. Um dem Körper die notwendige Aufmerksamkeit schenken zu können, beträgt die Mindestdauer einer Anwendung 30 Minuten. Es sind Therapien mit einer Dauer von bis zu 60 Minuten plus Nachruhezeit möglich.

 

 

 

 

Physiotherapie

 

Grundannahme der Physiotherapie (auch als Krankengymnastik bezeichnet) ist die Betrachtung des Körpers als ein komplexes System. Auftretende Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Gelenkbeschwerden werden unter Einbezug bestehender Aktivitäts- oder Funktions-einschränkungen des Patienten therapiert. Je nach Krankheitsbild gilt es, eine geeignete Behandlungsform zu finden, welche auch die anatomischen Besonderheiten des Patienten berücksichtigt. Dies können sowohl aktive als auch passive Methoden sein, deren Zielsetzung die gänzliche Befreiung bzw. die Reduktion bestehender Schmerzen ist.

 

Allgemeine Anwendungsgebiete der Physiotherapie sind:
– orthopädische Erkrankungen

– allgemeine Schmerzzustände

– neurologische Erkrankungen wie z. B. Bandscheibenvorfälle
   oder Schlaganfälle

– Wiedererlangung von Mobilität nach Unfällen oder Traumata

– Kraftaufbau sowie Ausdauer- und Koordinationstraining nach
   z. B. Sehnenrissen oder Knochenbrüchen

– Systemerkrankungen

 

 

 

 

Ohrakupunktur

 

Die Methode der Akupunktur am Ohr wurde im Jahr 1951 vom französischen Arzt Dr. Nogier entwickelt. Sie basiert auf der Annahme, dass Energien im Körper auf festgelegten Bahnen – den sogenannten Meridianen – zirkulieren und die Funktionen der Organe steuern und beeinflussen. So verfügen ähnlich wie unsere Füße auch unsere Ohren über Reflexpunkte, die mit sämtlichen Organen unseres Körpers verbunden sind. Mittels Abtasten des Ohres ist es dem Akupunkteur möglich, körperliche Schwächen und Krankheiten bzw. gestörte Energieflüsse zu erkennen und in Folge auch zu therapieren. Löst der Druck des Tastens an einer Stelle einen unangenehmen Schmerzreiz aus, ist dies Zeichen für ein energetisches Ungleichgewicht im angesprochenen Organ. Nach erfolgreicher Lokalisierung des betroffenen Körperteils wird mit zarten Nadeln in die jeweiligen Schmerzpunkte eingestochen. Die hierdurch ausgelösten Reize übertragen sich unmittelbar an die zu behandelnden Erfolgsorgane.

 

 

 

 

Fußreflexzonentherapie

 

Alle Systeme des menschlichen Körpers finden sich an
unseren Füssen wieder. Durch die gezielte Reizung von Nervenendpunkten am Fuß spricht der Therapeut die einzelnen Organe des Körpers individuell an und aktiviert so die Selbstheilungskräfte. Die Reflexzonentherapie am Fuß ist ein Behandlungsverfahren mit langer Tradition. Schon die Eingeborenen griffen zunächst nach den Füssen, wenn Mitglieder ihres Stammes gesundheitliche Beschwerden verspürten. Über die therapeutische Wirkung hinaus empfinden viele Patienten die Druckmassage am Fuß als wohltuend und entspannend.

 

 

 

 

Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder

 

Als Kernelement unseres Immunsystems ist das Lymphsystem maßgeblich an der Entschlackung des Körpers beteiligt. Die manuelle Lymphdrainage ist ein Massageverfahren, das darauf ausgerichtet ist, die Funktion des Lymphsystems zu aktivieren  und damit einhergehend die Entgiftung im Körper anzuregen. Es handelt sich um eine ganzheitliche Behandlung,

die besonders nach Operationen, für die Behandlung von Narben sowie

bei schweren und überanstrengten Beinen Anwendung findet.

 

 

 

 

Craniosacraltherapie

 

Die Craniosacraltherapie (auch: Schädel-Kreuzbein-Therapie) ist eine
sehr sanfte Behandlungsmethode, die auf der Lehre der Osteopathie (Knochenheilkunde) beruht. Schädel und Kreuzbein werden in Verbindung mit Gehirn- und Rückenmarkshäuten als Einheit verstanden, in der Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Man geht davon aus, dass dieser Rhythmus sich auf den gesamten Körper ausbreitet und die menschlichen Funktionen beeinflusst. Der Therapeut sendet durch das gezielte Auflegen seiner Hände Impulse an das Nervensystem. Störungen des Liquor-Flusses können auf diese Weise reguliert und Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

 

 

 

Massage

 

Die Massage ist eine Heilmethode mit langer Tradition. Sie fördert die Durchblutung, unterstützt die Beseitigung von Verspannungen und hebt das Wohlbefinden. Nach Wunsch können sanfte Wellness-Massagen oder therapeutische Massagen mit Behandlung von Schmerzpunkten (Trigger-Massagen) durchgeführt werden. Die Aktivierung des Muskelskeletts lockert feste Muskeln, fördert den Abtransport von Schlackenstoffen und stellt das muskuläre Gleichgewicht wieder her. Zudem ermöglicht die gezielte Reizung der Haut eine Behandlung innerer Organe (kutiviszeraler Effekt).

 

 

 

 

 

Beckenbodentraining

 

Ein gesunder Beckenboden ist Grundlage für die reibungslose Funktion verschiedenster Abläufe in unserem Körper. Er stützt und trägt die Organe des Bauchraums, sorgt für eine korrekte Ausrichtung unserer Hüften und steuert die Schließmuskulatur von Vagina und Anus. Ein präventives Training des Beckenbodens mindert das Risiko von Inkontinenz, verbessert unsere Haltung und hebt das Selbstwertgefühl. Diese sind anerkannt nach Paragraph 20 – gesetzliche Krankenkassen erstatten bis zu 100 % der Kursgebühr, bei regelmässiger Teilnahme. Die Beckenbodenkurse finden in abgeschlossenen Kurseinheiten á 10 Terminen statt. Aktuelle Termine finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       Alle Behandlungen können auch in Form eines Gutscheins verschenkt werden.

zurück

zurück

zurück

zurück

zurück

zurück

zurück